Entwicklung ist Verbesserung

Wir entwickeln nutzen- und anwenderorientiert. Dabei fragen wir uns immer: Was braucht der Markt? Was erleichtert dem Kunden und seinen Mitarbeitern den Arbeitsalltag? Was schont seine Zeitressourcen und damit seinen Geldbeutel? In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und deren Spezialisten entwickeln wir unsere Software stetig weiter. So entstehen neue Technologien im Schulterschluss, die durch ihre Intelligenz begeistern. Da macht schon die Entwicklung Spaß. Und erst die Anwendung!

 

Was uns antreibt!
Was uns ausmacht.

 

Interesse an neuen Wegen & Technologien

Wir entwickeln unsere Basissoftware und Module stetig weiter. Mit dem Finger am Puls des Marktes und im Dialog mit unseren Kunden und Anwendern erfahren wir, was gebraucht wird. Die Software-Lösungen sollen intelligent, einfach und souverän sein. Sind sie es nicht wirklich, haften wir nicht lange an ihnen an. „Einfach weiterkommen“ ist unsere Devise. Dazu gehen wir gerne neue Wege und widmen uns den Technologien, die uns zum Ziel führen.

Reports

Zuhören & Wünsche realisieren

Wer glaubt der Beste zu sein, wird nicht mehr besser. Wir haben aber großes Interesse an der Verbesserung unserer Software und des Handlings. Deshalb hören wir sehr neugierig zu, wenn unsere Kunden darüber reden. Wir interessieren uns aber auch für ihren Arbeitsalltag und die wiederkehrenden Abläufe darin. Denn sie sind es, die die besten Ansätze zu Vereinfachung und Einsparung bieten. Oft haben wir dafür schon eine Lösung im Gepäck. Und wenn nicht, beginnt sie ad hoc im Kopf zu wachsen.

Kreativität & Freude an der Verbesserung

Wir als Softwareentwickler haben natürlich eine eigene Denke – die sich aber sehr gut mit der Betrachtungsweise unserer Kunden ergänzt. So sind wir immer auf der Suche nach noch effizienteren Lösungswegen und intelligenten Technologien. Das eröffnet uns neue Ebenen und Welten, die wir systematisch ergründen. Das ist das Spannende an unserer Arbeit und motiviert uns ebenso wie unsere Leidenschaft, Dinge zu verbessern.

Mobilität, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit

Als wir twoeyes gegründet haben war die Idee, mehr Flexibilität am Arbeitsplatz zu schaffen, bei ständiger Erreichbarkeit und geringeren Arbeitsplatzkosten. Das ist auch heute noch unser Motiv. Mit unserer Arbeit haben wir dazu beigetragen, dass die Idee der browserbasierten Cloudlösungen, die immer und an jedem Ort zur Verfügung stehen, zur Realität wurde. Es erfüllt einen mit Stolz, wenn man zu den Pionieren einer Technologie gehört, die sich mit ihrer Intelligenz durchgesetzt hat.

Individuelle Anwendung für die Produktion

Am Beispiel einer Produktionssteuerung zur Montage.
Die Anwendung ist transportabel und bedienbar per Tablet:

  • WPF-Anwendung
  • Touchscreen-optimiert
  • Datenabgleich via Webservice
  • Schnittstellen für den Versand via DHL, GLS, DPD
Blick in die Zukunft

Zukunftsfähige Entwicklungen statt Modetrends

Wir sind relativ unbeeindruckt, was Trends betrifft. Wir folgen ihnen nur, wenn sie zielführend und vielversprechend sind. Ansonsten entwickeln wir lieber selbst welche. So setzten wir mit unseren Software-Lösungen schon bei unserer Firmengründung im Jahre 2000 auf die „Cloud“ – lange bevor der Begriff Mode wurde. So entstand auch unser Kern-Produkt twoeyes.intranet auf der Grundlage der vielseitigen Kundenanforderungen. Mit dieser leistungsfähigen Basis-Software können fast alle wichtigen Aufgaben effizient bearbeitet werden, die im Tagesgeschäft kleiner und mittelständischer Betriebe anfallen. Darauf aufbauend entwickeln wir – individuell nach Kundenbedarf – genau DIE Software-Einzellösung, die die Unternehmensleistung „high end“ optimiert.